Archiv der Kategorie: Romantic Era

19th century welt pockets

19th century welt pockets where made different from modern welt pockets. In this tutorial I´ll show you the period correct method.

Baste a piece of linen or cotton to the wrong side of the left front, covering the pocket opening. Mark the pocket opening with a basting thread, clearly visible on the right side of the fabric. Cut your welt from fabric, matching the pattern of your fabric, with a 1/4” (6mm) seam allowance added to top and bottom and a 5/8″ (1,5cm) seam allowance added to the sides.

Fold the welt in half lengthwise, wrong sides together, press the edge and reopen. Attach a cotton tape along the fold to the inner half of the welt with a catch stitch. Sew the outer pocket bag to the inner half of the welt using, right sides together, stitch exactly between the marks of the pocket opening and press open the seam allowances.

Weiterlesen

A Muff Tutorial (Georgian, Regency, Victorian….)

I muff is an accessory which you never should omit wearing an historical fall/winter costume. The advantages are obvious. You´ll never get cold hands and you can hide all that things a modern women needs, like your car keys and of course your cell phone! With a cord or a loop attached to secure the muff around your neck or wrist you get your hands free.

Ein Muff ist ein Accessoire, dass niemals fehlen sollte, wenn man im Herbst oder Winter die historische Kleidung ausführt. Die Vorteile liegen auf der Hand. Man bekommt niemals kalte Hände und kann nebenbei all die Dinge verstecken, die eine moderne Frau so mit sich führt, wie Autoschlüssel und natürlich das Handy! Mit einer Kordel oder Schlaufe um den Muff sicher um den Hals oder das Handgelenk zu tragen hat man auch noch die Hände frei.

Weiterlesen

1830´s trouser pocket / 1830er Hosentasche

My new sewing pattern is coming out soon. To continue with the 1830´s men’s patterns, it´s matching trousers suitable to wear with the 1830´s Tailcoat and shirt. In general trousers are easy to sew, just some pocket details are more complex. This details I´ll show and explain to you with lots of pictures in this tutorial.
Let’s start with the pattern. I decided to take the US size 38 (EU 48).

Bald wird es wieder ein neues Schnittmuster von mir geben. Um mit den 1830er Herrenschnittmustern weiterzumachen und endlich zu vervollständigen gibt es eine passende Hose zum Tailcoat und Hemd. Im Allgemeinen sind ja Hosen einfach zu nähen, nur die Hosentaschen bereiten uns manchmal Schwierigkeiten. Daher möchte ich hier in diesem Tutorial mit vielen Bildern näher darauf eingehen.
Na dann geht es schon los mit dem Schnittmuster. Ich habe mich in diesem Fall für die Größe EU 48 entschieden.

IMAG1287

Now all pattern pieces to make the pocket are prepared. I marked the matching (corner) points with a green marker. Did you notice the mistake I made? The red arrow shows, so be careful and check twice if you´ve got the right corner points. Weiterlesen

Construction of a 1830-60 men´s shirt Part 4: buttonholes / Konstruktion eines 1830-60er Herrenhemdes Teil 4: Knopflöcher

Part 1 / Teil 1: General Information / allgemeine Informationen
Part 2 / Teil 2: Fronts / Vorderteile
Part 3 / Teil 3: Sleeves and collar / Ärmel und Kragen

The sewing pattern is available via Etsy. Das Schnittmuster ist über Etsy erhältlich.

Now the shirt is already finished, just the buttonholes and buttons are missing. An 1830-60 shirt has three vertical buttonholes at the button tab and one vertical buttonhole at the collar. If you prefer e detachable collar instead of a stock collar you have to make small vertical buttonholes on both collar sides and one vertical buttonhole at the center back of the collar. The collar will be attached with collar studs.
Das Hemd ist nun beinahe fertig, es fehlen nur noch Knopflöcher und Knöpfe. Ein 1830-60er Hemd hat klassischerweise drei senkrechte Knopflöcher am Vorderteil und ein waagrechts am Kragen. Soll ein abnehmbarer Kragen anstatt einer Halsbinde verwendet werden, so wird am Kragen beidseits ein kleines waagrechtes Knopfloch eingenäht, sowie ein kleines waagrechtes Knopfloch an der hinteren Mitte. Der Kragen wird dann mit Hilfe von Kragenknöpfen befestigt.

However, how to sew a buttonhole by hand? First mark the position of your buttonholes, they should be about 1/16” -1/8” (2-3mm) longer than the diameter of your button. I know, it isn´t historically accurate, but I prefer to add some Fray Check along the marked cutting line. First it prevents the fabric from fraying, second is stabilizes the edges for easier sewing. Let´s start! Cut open the buttonhole with scissors, better with a punching tool.
Aber wie näht man nun ein Wäscheknopfloch mit der Hand? Zuerst die Position der Knopflöcher markieren. Die Löcher sollten 2-3mm länger als der Knopf sein. Ich weiß, dass es alles andere als historisch korrekt ist, aber ich behandle die Knoplöcher vor dem Aufschneiden mit etwas Fray Check. Es verhindert einerseits das Ausfransen der Kante und gibt dem Knopfloch andererseits etwas Stabilität für leichteres Nähen. Los geht´s! Die Löcher werden mit einer Schere, besser mit einem Knopflocheisen aufgeschnitten.IMAG0789 Weiterlesen

Construction of a 1830-60 men´s shirt Part 3: sleeves and collar / Konstruktion eines 1830-60er Herrenhemdes Teil 3: Ärmel und Kragen

Part 1 / Teil 1: General Information / allgemeine Information
Part 2 / Teil 2: Fronts / Vorderteile

The sewing pattern is available via Etsy. Das Schnittmuster ist über Etsy erhältlich.

Gather the sleeve head with two rows of a running stitch. Pin into the armhole, right sides together, spread the width evenly between the marks and sew.
Den Ärmel entlang der Ärmelkugel mit zwei Reihen Vorstich einreihen. Rechts auf rechts ins Armloch stecken, die Weite zwischen den Markierungen regelmäßig verteilen und nähen.

IMAG0719IMAG0720

Prepare the yokes. The sewing pattern shows the yoke as one piece without seams; here I made it from two pieces, because the yoke often was made from pieced rests. Turn in all seam allowances, except at the side seam. Notch were needed, at corners and curves.
Im Schnittmuster ist die Schulterpasse aus einem Teil, ohne zusätzliche Nähte geschnitten. Hier zeige ich die Schulterpasse aus zwei Teilen, da diese früher oft aus Reststücken gefertigt wurde. An der Passe alle Nahtzugaben, außer die an der Seitennaht, einschlagen. In den Ecken und Kurven einknipsen.IMAG0723 Weiterlesen