1890er Damen Weste Anleitung Teil 3 - Zusammennähen und Details

Teil 1 - Vorbereitung des Rückens

Teil 2 - Vorbereiten der Vorderteile

Jetzt ist es an der Zeit alle Teile der Weste zusammen zu nähen.

Nähe den vorderen Besatz an den unteren Besatz, passe alle Markierungen rechts auf rechts zusammen und bügele die Nahtzugabe in Richtung des unteren Besatzes. Hintere Mittelnaht – Kragen rechts auf rechts schließen, Nahtzugabe zurückschneiden und aufbügeln.

Den Besatz an den Vorderteilen rechts auf rechts anlegen und entlang der Vorder-, Unter- und Kragenkante nähen, Stichlänge an den Ecken reduzieren. Nahtzugabe an den Ecken schräg zurückschneiden, Nahtzugabe dort einkerben, wo sich der Kragen zu drehen beginnt.

Lege die Nahtzugabe des Kragens zum Stoff und nähe nur bis zum Stoff.

Um den Rücken an das Vorderteil zu nähe, beginne mit der Schulternaht. Falte den Besatz zur Seite und schließe die Schulternaht rechts auf rechts, indem du die Nahtzugabe des vorderen Armlochs um die fertige hintere Armlochkante faltest (linke Seite auf dem ersten Bild). Beginne genau an der Ecke (Markierung (2) auf dem Muster) mit dem Nähen, schneide die Nahtzugabe zurück und schneide die Nahtzugabe des Vorderteils zur Ecke hin ein. Bügel die Nahtzugaben nach vorne.

Nähe den Rücken an das Vorderteil (Kragen) entlang der Kragenrechts auf rechts, alle Markierungen treffen aufeinander, starte und stoppe exakt an der Ecke (Markierung 2 auf den Schnittmuster).

Schneide die Nahtzugabe entlang des Halsausschnittes zurück, kerbe sie ein und bügel sie Richtung Kragen. Nähe die Nahtzugabe des Halsauschnittes und der Schulter dem Hexenstich an die Einlage.

Zeit um die Seitennaht zu schließen: Richte Vorder- und Rückteil rechts auf rechts aus und passe alle Markierungen an. Am Armloch die Nahtzugabe des Vorderteils um die fertige Kante des hinteren Armlochs falten. An der unteren Kante den unteren Besatz um die fertige untere Kante des Rückens falten, wobei die Nahtzugabe zum Besatz zeigt. Nähe von oben nach unten und schneide die Nahtzugaben zurück. Das Vorderteil zur Seite ziehen und die Nahtzugaben nach vorne bügeln.

Drehe die Weste auf rechts und bügel die Kanten, indem du die Nähte der Vorder- und Unterkante leicht außer Sichtweite auf die linke Seite des Kleidungsstücks rollst, die Kragenkante auf die Unterseite. Hefte entlang der Vorder-, Unter- und Kragenkante durch alle Schichten, um die Kanten an Ort und Stelle zu halten. Schlage den Kragen entlang der Rolllinie nach unten und glätten den Besatz, um die Breite zu erhalten, die für den Umschlag des Stoffes erforderlich ist. Hefte etwa 1 cm hinter der Rolllinbie durch alle Schichten. Lose Kante des Besatzes mit dem Hexenstich auf die Einlage nähen (Bildoberkante). Die Nahtzugaben der Seiten- und Schulternaht mit Steppnähten an die das Futter nähen. Am Armloch die Nahtzugabe an den Rundungen vorsichtig einschneiden und die Nahtzugabe um das Band drehen, zurückschneiden und an den Rundungen einklipsen, Fallen oder Catch-Stich auf den Stoff nähen. Den Rand andrücken und festheften. Nähe die Nahtzugabe an das Futter, um es sicher an Ort und Stelle zu halten.

An Halsausschnitt und Schulter das Vorderteil zur Ecke hin einkerben (Markierung (2) im Schnittmuster) und die Nahtzugabe einschlagen, zurückschneiden und ggf. kürzen. Richte die umgeschlagene Kante mit der Nahtlinie von Hals und Schulter aus.

Nun das Futter des Vorderteils nehmen und alle Nahtzugaben einschlagen, bügeln. Hefte das Futter mit den falschen Seiten zusammen, um die Vorderseiten zu heften und alle Nähte auszurichten. Lege die überschüssige Breite entlang der Schulternaht in eine Falte. Das Futter entlang aller Kanten nach vorne nähen, dabei darauf achten, dass keine Stiche auf der rechten Seite der Weste zu sehen sind. Schiebe das Futter entlang des Armlochs leicht hinter die Kante des Oberstoffs, damit das Futter nicht sichtbar ist.

Der aller letzte Schritt: Knopflöcher und Knöpfe. Markiere die Position der Knopflöcher auf der rechten Seite und nähe die Augenknopflöcher, auf der linken Seite nur die beiden oberen nähen. Bei diesem zarten und ausfransenden Brokat habe ich vor dem Aufschneiden alle Knopflöcher mit Fray check behandelt.

Markieren die vordere Mitte auf beiden Seiten und richte sie aus, mit der rechten Seite oben, um die Position der Knöpfe zu sehen. Nähe alle Knöpfe an, für den unsichtbaren Knopf, der dem linken obersten Knopfloch entspricht, kannst du einen flachen und billigen Knopf verwenden, der auf der linken Seite des Westens angenäht ist.

Entferne alle Heftfäden und bügel die Weste ein letztes Mal, sei vorsichtig, wenn du den Kragen entlang der Rolllinie bügelst. Das Ziel ist keine scharfe Kante, sondern ein Kragen, der sich sanft entlang der Rolllinie dreht. Schnalle montieren.